family1.jpg Foto: dassel / Pixabay.com
TestamentsspendenTestamentsspenden

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote/Spenden
  2. Testament und Nachlass
  3. Testamentsspenden

Was mir das Leben gab, gebe ich zurück

Ein Testament ist eine sehr persönliche Angelegenheit. Das Schreiben ist gar nicht schwer. Prinzipiell reichen dafür ein einfaches Blatt Papier und ein Stift völlig aus. Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, das Deutsche Rote Kreuz in Ihrem Testament zu bedenken, unterstützen wir Sie gerne dabei.

Ansprechpartner

Antje Brack

Tel: 030/85404-165
a.brack@drk.de

Mit einer Testamentsspende Menschen in Not helfen

Immer mehr Menschen berücksichtigen in ihrem Testament neben Angehörigen auch eine oder mehrere gemeinnützige Organisationen wie das Deutsche Rote Kreuz.

Wenn Sie kein Testament verfasst haben, gilt automatisch die gesetzliche Erbfolge. Haben Sie weder gesetzliche Erben, noch ein Testament, fällt alles dem Staat zu.

Was muss man bei der Formulierung beachten?

Foto: andibreit / Pixabay.com

Achten Sie bitte darauf, die komplette Anschrift der DRK-Gliederung anzugeben, die Sie bedenken möchten. Das mach es leichter, Ihre Wünsche so umzusetzen, wie Sie es vorgegeben haben. Geben Sie nur allgemein das Deutsche Rote Kreuz an oder das Rote Kreuz in Hanau, dann erreicht Ihre Testamentsspende möglicherweise eine andere Gliederung.

Damit Ihre Hilfe auch hier vor Ort ankommt, geben Sie bitte bei einer Berücksichtigung im Testament folgende Anschrift an:
DRK Ortsverein Hanau, Johann-Carl-Koch-Str. 8, 63452 Hanau

Testament-Ratgeber

Der Ratgeber bietet Ihnen Informationen, Tipps und Anregungen für Ihre persönliche Nachlassplanung. Er soll Ihnen eine Hilfe sein, Ihren letzten Willen so festzuhalten, dass er Ihren Wünschen und Werten entspricht. Ein umfangreicher Serviceteil mit Checklisten und Kontaktdaten weiterer Ansprechpartner rundet diesen informativen Ratgeber ab.

Den Ratgeber können Sie ganz einfach über die Seite des DRK-Bundesverbands anfordern:

Informationen zur Testamentspende anfordern

Wenn Sie sich einfach nur informieren möchten, finden Sie beim DRK-Bundesverband eine Übersicht der häufigsten Fragen und Antworten zum Testament:

Fragen und Antworten zum Testament

So helfen Testamentsspenden

Ob Rettungsdienst, Senioreneinrichtungen, Kindergärten oder weltweite Hilfe bei schweren Katastrophen – die Hilfe des DRK ist mit dem Alltag der Menschen stark verbunden. Viele Menschen wollen diese Hilfe auch über das eigene Leben hinaus unterstützen – und bedenken das DRK in ihrem Testament.

Für uns als Ortsverein zählt jeder Beitrag, und wenn er noch so klein ist. Mit Geldspenden finanzieren wir unser Material, die Ausbildung sowie laufende Kosten zum Beispiel aus unserem Fuhrpark. Damit können wir den Hanauern und in der Umgebung helfen, wenn sie am dringendsten gebraucht wird. Nämlich dann, wenn Menschen plötzlich und unerwartet aufgrund äußerer Umstände aus ihrer gewohnten Umgebung herausgerissen werden. Natürlich kommt unser Material auch überregional im Katastrophenschutz zum Einsatz - zum Beispiel beim Hochwasser im Sommer 2021 im Ahrtal.

Neben den Einsatztätigkeiten kommt der soziale Aspekt nicht zu kurz. Vor einigen Jahren hat der Ortsverein ein Grundstück inklusive Haus vererbt bekommen, um dort den wöchentlichen Seniorennachmittag sowie weitere Veranstaltungen der Sozialarbeit eine neue Heimat zu geben. Über Jahre hinweg war das Chantal-Haus in Hanau ein wichtiger Anlaufpunkt für Senioren gewesen.